Potsdam Royals - American Football Club  l  Regionalliga Ost 2014

  • heimspiel-08.2014
  • 2 Heimspiele im August

    Spandau und Rostock sind die nächsten Gegner

Royals siegen auch bei den Sharks


Royals siegen zum 27. Mal in Folge
Auch der Meister der Regionalliga Ost 2013, die Tollense Sharks, konnte die Potsdam Royals nicht stoppen. In Neubrandenburg siegten die Royals souverän mit 37 zu 12. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als günstig. Nach dem Ausfall der 3 etatmäßigen Quarterbacks und einiger verletzungsbedingter Ausfälle, war die Höhe des Sieges doch sehr überraschend.
"Wir haben uns heute selbst beweisen können, dass unser Team aus mehr als 3, 4 Leistungsträgern besteht. Wir haben eine gute Kadertiefe und jeder der heute reingeworfen wurde, hat voll überzeugt!" freute sich Headcoach Michael Vogt aufgrund des starken Auftritts seines Teams.
Unter der Regie des neuen Quarterbacks "Sean Chuck" Hitthaler legten die Royals einen furiosen Start hin. Nach einer Interception durch Kevin Raupach und guter Feldposition, fand Hitthaler Max Mertens per Pass in der Endzone, Extrapunkt Benjamin von Hören. Die Defense der Potsdamer ließ auch in der Folge nicht viel zu, sodass es bis zur Halbzeit nur Potsdamer Touchdowns zu bestaunen gab. Thore Wetzel konnte per Lauf, Gerome Castleberry und Timm Ehrhardt nach Pässen von Hitthaler, Extrapunkte durch B. von Hören, den Halbzeitstand von 28 zu 0 herstellen. Auch nach der Pause waren die Royals jederzeit Herr der Lage, ließen aber noch 2 gegnerische Touchdowns zu. Auf Seiten der Royals konnte Gerome Castleberry per Lauf, Extrapunkt B. von Hören, und Jeremy Henderson durch ein Safety noch einmal punkten. Am Ende stand ein deutliches 37 zu 12 zu Buche und damit, saisonübergreifend, der 27 Sieg in Folge.

Am nun folgenden Spieltag, am 02.08.2014, können sich die Potsdam Royals gegen die Spandau Bulldogs bereits vorzeitig die Meisterschaft in der Regionalliga sichern. Vorerst verabschieden sich die Royals aber in eine kurze Sommerpause, das nächste Training findet am 23.07.2014 statt.

Die Royals bedanken sich bei allen Helfern und Unterstützern sowie PotsdamBus für den sicheren und komfortablen Transport.

>> Spielstatistik

Lions der erwartet starke Gegner


Am vergangenen Samstag konnten die Potsdam Royals ihren 6. Sieg im 6. Spiel einfahren.
Mit 20 zu 14 konnten die Leipzig Lions letztendlich bezwungen werden. Beide Teams schenkten sich nichts und lieferten den, bei tropischen Temperaturen ebenfalls tapferen 200 Zuschauern, eine spannende Partie, welche bis kurz vor Schluss offen blieb. Die Royals Offense begann stark, konnte durch einen kurzen Pass von Vincent McNeil auf Thore Wetzel mit 6-0 in Führung bringen, der Extrapunktversuch missglückte im Anschluss. Eine weitere Unachtsamkeit brachte die Lions in Ballbesitz an der gegnerischen 1-Yardlinie und von dort aus in die Endzone der Royals zur 7-6 Führung.
Die Potsdamer schlugen aber noch vor der Halbzeit zurück, einen Pass von Vincent McNeil fing Matthias Gülker zur 13 zu 7 Führung, Extrapunkt Sven Geyer. Nach der Halbzeitpause waren es wiederum die Royals, die den besseren Start erwischten. Gerome Castleberry erzielte per Lauf den 3. Touchdown des Tages für die Royals, Extrapunkt Sven Geyer. Wer nun glaubte die Lions geben sich geschlagen, sah sich schnell getäuscht. Die Lions kämpften sich noch einmal auf 20 zu 14 heran, hatten nach einem erfolgreichen Onsidekick sogar noch einmal Ballbesitz und damit die Möglichkeit das Spiel zu drehen. Doch letztendlich hielt die Potsdamer Defense und die Royalsoffense konnte das Spiel nach Hause laufen.

"Ein hartes Stück Arbeit, gegen einen erwartet schweren Gegner. Leipzig hat uns heute alles abverlangt, wir können stolz sein, wie stark und konzentriert sich unser Team in den engen Situation verhalten hat. Alles in allem aber, ein verdienter Sieg." erklärte Headcoach Michael Vogt nach dem Spiel.
 
Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Royals allerdings nicht, bereits am nächsten Wochenende, am Sonntag, 13.07., steht das Auswärtsspiel beim amtierenden Meister der Regionalliga Ost, den Tollense Sharks, auf dem Spielplan.
 
Die Potsdam Royals bedanken sich bei allen Zuschauern, Cheerleadern, Helfern und Sponsoren für einen erneut tollen Gameday.

>> Spielstatistik

3. Doubleheader der Saison

Royals mit schweren Aufgaben

Am Samstag, den 05.07., stehen die nächsten Spiele der Potsdam Royals an der BBIS in Kleinmachnow auf dem Programm. Den Anfang machen um 11 Uhr wie immer unsere Juniors. Sie empfangen die Berlin Kobras, um sich erneut mit ihnen zu messen. Das Hinspiel in Berlin ging recht deutlich verloren, dementsprechend motiviert gehen Headcoach Sebastian Mathews und sein Team in die Partie: "Wir wollen das Spiel offener gestalten, weniger eigene Fehler machen, mehr gegnerische provozieren und es den Kobras nicht so leicht machen wie im Hinspiel."

Um 16 Uhr trifft dann der Tabellenführer der Regionalliga Ost, die Potsdam Royals, auf den Tabellendritten, die Leipzig Lions. Die Royals wollen erneut einen starken Heimauftritt bieten, sind sich der stärke der Lions aber durchaus bewusst. So sieht es auch Offense Coordinator Stephan Mutz: "Die Lions haben sich im Coaching Staff verstärkt und 2 sehr starke Amerikaner verpflichtet, sie sind ein starkes Team mit Ambitionen. Wir gehen durch unsere Bilanz nun als Favorit in das Spiel, man darf aber nicht vergessen, dass wir der Aufsteiger sind. Das wird ein spannendes Spiel auf Augenhöhe!"

Für das Rahmenprogramm ist wie immer gesorgt. Neben American Food, einer großen Hüpfburg und Kinderschminken, präsentieren auch unsere Sponsoren erneut ihre Produkte.

Royals bezwingen Bulldogs deutlich


Auch die 3. Auswärtsaufgabe haben die Potsdam Royals souverän gelöst, mit 42 zu 0 konnten die Spandau Bulldogs bezwungen werden.
Die Royals traten zu Beginn sehr dominant auf, ließen dem Gegner keine Möglichkeit in das Spiel zu finden. 35 zu 0 hieß es am Ende einer guten ersten Halbzeit. Die Punkte erzielten Vincent McNeil mit Pässen auf zweimal Jean-Jacque Hitthaler und Lutz Nichelmann sowie Thore Wetzel mit zwei Läufen zum Touchdown. Alle Extrapunkte wurden durch Sven Geyer verwandelt.
Nach der Pause konnte Thore Wetzel noch einen weiteren Touchdown erzielen, Extrapunkt Sven Geyer, so hieß es am Ende 42 zu 0 für den Gast.
"Ein guter Auftritt unseres Teams und eine gute Gelegenheit für unsere Spieler, welche sonst etwas weniger Spielzeit bekommen, zu zeigen, dass man sich auch auf sie verlassen kann." bestätigte Headcoach Michael Vogt den positiven Gesamteindruck des Teams.

>> Spielstatistik
 
Die nächste Aufgabe wartet am 05.07. auf die Potsdam Royals, dann werden die Leipzig Lions zu Gast im Sportpark der BBIS in Kleinmachnow sein. Kickoff ist um 16 Uhr.

Royals zu Gast in Spandau


Die Potsdam Royals bestreiten am Samstag, den 21.06.2014, ihr 5. Saisonspiel. Diesmal sind die Royals bei den Spandau Bulldogs zu Gast, Kickoff ist um 15 Uhr.

Die Gastgeber aus Spandau starteten mit 2 Niederlagen in die Saison und werden sicher darauf brennen, dem bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Potsdam ein Bein zu stellen. „Wir gehen konzentriert in das Spiel, wollen uns nicht überraschen lassen. Die Bulldogs sind sicher gut vorbereit und möchten den ersten Saisonerfolg verbuchen.“ lautet der Ausblick von Defense Coordinator Darryl Flanagan auf das kommende Spiel.

Doppelsieg gegen Cottbus


Am vergangen Spieltag trafen die Teams der Potsdam Royals jeweils auf die Cottbus Crayfish, erneut konnten wir über 400 Zuschauer zu unseren Spielen begrüßen. Den erfolgreichen Einstand schafften unsere Juniors mit einem überragenden 58 zu 0 Erfolg über Ihre Kontrahenten! „Ein tolles Spiel unserer Jungs, wir sind sehr stolz auf das Team. Nach den zwei Pleiten in den vergangenen Partien, war hier auch viel Frustbewältigung dabei!“ kommentierte ein sichtlich zufriedener Headcoach Sebastian Mathews das Spiel der Juniors.
 
Nicht weniger erfolgreich verlief das Spiel der weiterhin ungeschlagenen Seniors. Auch das Rückspiel konnte gegen die Cottbus Crayfish gewonnen werden, am Ende hieß es 41 zu 13 für das Heimteam. Im ersten Quarter wurden die Gäste förmlich überrannt, Die königliche Offense agierte präzise und die Defense ließ absolut nichts zu. Den Auftakt zum Punkteregen machte Cornerback Kevin Raupach mit einem Interceptionreturntouchdown, Gerome Castleberry und Vincent McNeil erhöhten per Lauf, Extrapunkte durch Patrick Felber. So stand es nach Ende des 1. Viertels bereits 21 zu 0 für die Royals. Die Crayfish gaben sich aber zu keiner Zeit auf und fanden nun etwas besser ins Spiel, zu Punkten reichte es aber in Halbzeit 1 nicht mehr. Aber auch die Royals brachten erst in der zweiten Halbzeit wieder etwas Zählbares auf das Scoreboard. Thore Wetzel erzielte per Lauf noch 2 Touchdowns und erneut Vincent McNeil ebenfalls per Laufspielzug, Patrick Felber steuerte 2 Extrapunkte bei. Die Gäste aus Cottbus betrieben zum Ende des 4. Viertels noch ein wenig Ergebniskosmetik und erzielten Ihrerseits 2 Touchdowns. Am Ende konnten die Royals jedoch einen nie gefährdeten 41 zu 13 Erfolg für sich verbuchen und stehen damit weiterhin an Position 1 in der Tabelle der Regionalliga Ost. „Wir mussten in allen Mannschaftsteilen einige Umstellungen vornehmen, das ist uns heute ganz gut gelungen. Wir haben aber noch Luft nach oben und müssen weiter an unseren Schwächen arbeiten, die nächste Aufgabe wartet bereits!“ resümierte Headcoach Michael Vogt nach dem Spiel.
 
Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Royals in der Tat nicht, am kommenden Samstag wartet die nächste Aufgabe auf das Team. Es steht dann wieder ein Auswärtsspiel auf dem Programm, diesmal ist man zu Gast bei den Spandau Bulldogs.
 
Die Potsdam Royals bedanken sich bei allen Zuschauern, Sponsoren und den unermüdlichen Helfern rund um den Gameday. Es war erneut ein gelungener Footballsonntag!

>> Spielstatistik

NEWSLETTER

Möchtest du regelmäßig Informationen von den Potsdam Royals bekommen, dann melde dich hier an.

KONTAKT

American Football - Potsdam Royals e.V.
Feuerbachstrasse 1
14471 Potsdam

Mobile: 0175 / 20 22 885
Tel.:     0331 / 20 06 724
  vorstand[at]potsdamroyals.de

NACHRICHT