post-title Woche 4: Potsdam Royals (1-1) vs. Düsseldorf Panther https://www.potsdamroyals.de/wp-content/uploads/Panther.png 2019-05-17 15:17:28 yes no Categories: News

Woche 4: Potsdam Royals (1-1) vs. Düsseldorf Panther

Woche 4: Potsdam Royals (1-1) vs. Düsseldorf Panther

Woche 4: Potsdam Royals (1-1) vs. Düsseldorf Panther (0-2)

Mai 18, 2019

Am Sonnabend ( 16:30 Uhr ) empfangen die Potsdam Royals den 6-fachen German-Bowl-Champ zum 2. Heimspiel der Saison. Zu Gast im Stadion Luftschiffhafen sind zum Tag der Pflegekräfte, die Düsseldorf Panther.

Die Panther sind nach 2 Jahren Abstinenz zurück im Oberhaus der German Football League. Mit 2 Niederlagen ist der Start allerdings alles andere als optimal geglückt. Dabei verlor man beide Spiele gegen Dresden und Hildesheim deutlich mit 36 und 32 Punkten Unterschied.

Nach dem Aufstieg hatte man einen großen Aderlass zu bewältigen und verlor viele Leistungsträger vor allem in Richtung Köln. Diese Abgänge zu kompensieren, war eine Mammutaufgabe für die Verantwortlichen.

Der neue Head Coach heißt John Leijten und ist ein alter Bekannter im Trainerbusiness. Seine Vita ist sehr beeindruckend. Er war bereits Trainer bei den Amsterdam Admirals in der NFL Europe und Dresden Monarchs. Außerdem trainierte er die australische Nationalmannschaft und ist in dieser Saison der erste hauptberufliche Vollzeittrainer in der Panther Geschichte.

Der neue QB ist Christian Strong. Er war auf der Seton Hill University (Div.II) und hält dort ältliche Schulrekorde. Bei seiner letzten Station in Australien, wurde er zum Liga MVP gewählt und erzielte 48 TDs in einer Saison. Ihm zur Seite steht WR Feli Manoka aus Belgien, der in dieser Saison bereits über 100 Yards im Schnitt erzielen konnte. Auf der defensiven Seite sorgen die beiden US-Boys Jacob Adelman und Burton De Koning für Ordnung. LB De Koning führt sein Team mit 19 Total Tackles, davon 4 für Raumverlust und 1 Sack an. Zwar nicht neu, aber trotzdem erwähnenswert ist Kicker Daniel Schumacher, der in dieser Saison bei 3/3 Field Goals steht. Darunter eins aus 52 Yards gegen Hildesheim.

Die Royals gehen nach dem Sieg in Berlin mit Selbstvertrauen in das Spiel gegen Düsseldorf. QB Jacob Tucker wirkte nach 1 Woche mehr Training deutlich eingespielter. Gerade der Mix aus Lauf und Pass war sehr ausbalanciert. RB Genna Adams hatte ein großartiges Spiel mit 3 TDs und 6,1 Yards im Schnitt. Auch die Front Seven machte einen genialen Job. Der traditionell starke Laufangriff der Rebels wurde im wahrsten Sinne des Wortes erstickt und kam nicht über 1 Yard pro Versuch hinaus.

Ein Sieg gegen Düsseldorf sollte nach der guten Leistung von letzter Woche möglich sein. Unterschätzen darf man den ältesten noch existierenden Verein in Europa allerdings auf gar keinen Fall.

Tickets gibt es hier.

#ROYALS2019

Text: Sebastian Brandt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen