post-title Woche 2: Potsdam Royals (0-1) @ Berlin Rebels (0-0) https://www.potsdamroyals.de/wp-content/uploads/2018-Away-Day-Rebels-1.png 2019-05-09 08:06:32 yes no Categories: News

Woche 2: Potsdam Royals (0-1) @ Berlin Rebels (0-0)

Woche 2: Potsdam Royals (0-1) @ Berlin Rebels (0-0)

Woche 2: Potsdam Royals (0-1) @ Berlin Rebels (0-0)

Mai 10, 2019

Lucas in Aktion gegen Hildesheim

Am Samstag ( 18 Uhr ) treffen die Potsdam Royals im Mommsenstadion auf die Berlin Rebels zum 3. Berlin-Brandenburg-Derby und zum 1. Auswärtsspiel der noch jungen Saison.

Die Berliner starten in eine hoffnungsvolle Saison, obwohl die letzte Spielzeit noch in vielen Köpfen herumschwirrt. Eine Saison, in der man so viel erreichen konnte, aber um Haaresbreite scheiterte. Obwohl man Braunschweig zweimal besiegen konnte, reichte es am Ende nur für den dritten Platz nach der Vorrunde. Grund war das Unentschieden zwischen Dresden und Braunschweig, das den beiden Teams das Heimrecht sicherte und Berlin den schweren Auswärtstrip nach Frankfurt bescherte. Dort verlor man dann unglücklich mit 5:6, bei Wetterbedingungen, die Football spielen an diesem Tag nahezu unmöglich machten.

Die Rebels gehen mit einigen Veränderungen in die neue Saison. Auch sie müssen, wie die Royals auf einen wichtigen Baustein in der Defense kurzfristig verzichten. DL Valentin Gnahoua wurde an 1. Stelle beim CFL Draft von dem Hamilton Tiger Cats gezogen. RB Sean Richard und DL Mamadou Sy wechselten nach Hildesheim, S Jamaal White ging nach Braunschweig und der starke Kicker Phillip Andersen versucht sein Glück in der NFL bei den Buccaneers.

#40. Dustin Illetschko

Aber die Rebels waren nicht untätig und holten für die Defense Fayade Said aus Paris, der US Amerikaner Paul Morant verstärkt das Backfield und RB Andreas Betza wechselte von Frankfurt nach Berlin. Aber auch viele Leistungsträger haben verlängert, z.B MLB Rory Johnson, QB Terrell Robinson oder der lange verletzte WR Alexander Tounkara. Auch das Coaching-Team hat mit dem sehr erfahrenen Dean Cokinos einen neuen Defensive Coordinator erhalten. Die Rebels testeten Ende April beim 8-maligen Schwedischen Meister, den Carlstad Crusaders und konnten dort locker 31:14 gewinnen.

Die Berliner werden mit Sicherheit nicht schlechter sein als im letzten Jahr und sind auf einer Mission. Sie wollen das „ unfinished business“ zum Ende bringen.

Für unsere Potsdamer ist die Saison schon ein kleines bisschen weiter fortgeschritten und einige Rückschläge müssen verdaut werden. Der Verlust von QB Cody Williams wiegt schwer und macht das wochenlange Training zunichte. Zwar hat man in Jacob Tucker eine Übergangslösung gefunden, die jedoch zeitlich begrenzt ist. Obwohl beide QBs Tucker und Zimmermann wenig Zeit mit dem Team zum einspielen hatten, waren die 28 Punkte gegen Hildesheim sehr ordentlich. WR Timothy Knuettel erzielte 2 TDs und 64 Yards in seinem ersten Spiel für Potsdam. Auch die Statistiken von WR Keevan Lucas können sich sehen lassen. Er erzielte 140 Total-Yards. Die Defense und auf beiden Seiten der Line of Scrimmage kann man sich definitiv noch steigern und dann wird man gegen Berlin auch konkurrenzfähig zu sein.

Wenn alles gut läuft begegnet man Berlin auf Augenhöhe und kann womöglich wie schon im letzten Jahr, einen Sieg mit nach Brandenburg nehmen.

Mommsenstadion
Waldschulallee 34
14055 Berlin

Folgendes dürft ihr NICHT mit ins Mommsenstadion bringen:
– eigene Speisen und Getränke (Ausnahmen gelten für Babynahrung)
– Klappstühle/ Liegestühle
– Hunde- Tröten, Trommeln, Rasseln

Link zum Livestream: https://livestream.com/GFLTV/GFL-2019-BRvsPR

Fotos: Nicol Marschall

#ROYALS2019

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen