post-title Woche 18: Potsdam Royals (4-7-1) @ Cologne Crocodiles (5-7) https://www.potsdamroyals.de/wp-content/uploads/2019-Away-Day-Cologne.png 2019-08-30 12:56:47 yes no Categories: News

Woche 18: Potsdam Royals (4-7-1) @ Cologne Crocodiles (5-7)

Woche 18: Potsdam Royals (4-7-1) @ Cologne Crocodiles (5-7)

Woche 18: Potsdam Royals (4-7-1) vs. Cologne Crocodiles (5-7)

August 30, 2019

Die Crocodiles haben ihre letzten 5 Spiele gegen die Royals gewonnen

Ein langer Auswärtstrip bringt die Potsdam Royals am Sonntag nach Köln, wo sie ihre Mini-Siegesserie fortsetzen wollen.

Einige Parallelen gab es zwischen beiden Teams in der letzten Woche. Potsdam gewann sein Heimspiel gegen Kiel zu Null. Gleiches Kunststück gelang auch Köln zu Hause gegen Hildesheim. Trotz der jeweiligen Siege sind aber beide Teams definitiv aus dem Playoff-Rennen ausgeschieden, da Berlin gegen Dresden erfolgreich war. Trotzdem geht es beim kommenden Duell immerhin um den 5. Platz in der Nordstaffel.

Die Kölner Defense ist traditionell eine der Besseren. Auch diese Saison liegt sie ligaweit auf dem 6. Platz. Nach Ankunft der beiden US-Amerikaner QB Jarred Evans und WR Aaron Jackson zur Saisonhälfte, hat auch die Offense einen Boost bekommen. Evans erzielt 2 TDs pro Spiel durch die Luft und Jackson ist pro Spiel für 1 TD und 124 Yards gut.
Das Hinspiel konnten die Crocodiles in Potsdam nach einem 3-14 Rückstand drehen und mit 26-14 gewinnen.

Die Royals haben aus der Not eine Tugend gemacht und ihren gesamten Fokus auf das Laufspiel gerichtet. In den letzten beiden Spielen hat man zusammen 460 Yards auf dem Boden erzielt und Gennadiy Adams erreicht nach 12 Spielen 14 TDs. Mit 93,5 Yards im Schnitt liegt er auf dem 2. Platz unter den RBs.

Genauso erfolgreich in den letzten Spielen ist die Royals Defense. Nach der Verstärkung von James McCallum und Peter Jinkens hat sie definitiv Playoff-Niveau. In den letzten 3 Spielen kassierte die Defense insgesamt nur 24 Punkte und ließ im Schnitt weniger als 20 Yards gegen den Lauf zu. Damit hat Potsdam die zweitbeste Rushing Defense in der Nordstaffel hinter den Lions.

Zwei Auswärtsspiele stehen noch aus und obwohl der Quarterback-Fluch die Saison der Royals erheblich beeinflusste, kann man sie mit einem weiteren Achtungserfolg zu einem versöhnlichen Ende bringen.

#ROYALS2019

Text: Sebastian Brandt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen