post-title Woche 16: Potsdam Royals (2-7-1) vs. Düsseldorf Panther (0-10) https://www.potsdamroyals.de/wp-content/uploads/@-Panther.png 2019-08-16 09:51:14 yes no Categories: News

Woche 16: Potsdam Royals (2-7-1) vs. Düsseldorf Panther (0-10)

Woche 16: Potsdam Royals (2-7-1) vs. Düsseldorf Panther (0-10)

Woche 16: Potsdam Royals (2-7-1) vs. Düsseldorf Panther (0-10)

August 16, 2019

Image may contain: one or more people, people playing sport, grass, american football and outdoor

Die Royals haben in Potsdam 34-17 gewonnen

Am Samstag, dem 17.08.19 reisen die Potsdam Royals nach Düsseldorf zum Schlusslicht in der GFL Nord.

Die Panther spielen auch als Aufsteiger eine enttäuschende Saison. Vom ersten Spiel an ging es nur gegen den Abstieg. Um der Relegation zu entkommen, müsste man aus den verbleibenden 4 Spielen noch mindestens 3 gewinnen und das Restprogramm ist alles andere als leicht. Auch wenn die Konzentration der Panther auf die Relegation ausgerichtet ist, möchte sich wahrscheinlich kein Team mit einer 0-14 Saison zufrieden geben und daher sollte man die Panther sehr ernst nehmen.

Die Niederlagenserie hatte zur Folge, dass Headcoach John Leijten entlassen wurde. Neuer Headcoach ist der ehemalige NFL-Profi und bisherige Linebacker Coach Tim Johnson. Sein Ziel ist es nicht nur besseren Football zu spielen, sondern jedes Spiel zu gewinnen. Um das zu erreichen wurde der Kader überarbeitet und neue Spieler verpflichtet. Die US-Amerikaner Trevor Vasey (WR/QB) und Derrick Bryant (LB) verstärken die Panther und haben im letzten Spiel gegen Dresden schon ihre Qualitäten aufblitzen lassen. Bryant hatte sofort die meisten Tackles auf Seiten der Düsseldorfer und Vasey hat gezeigt, dass er wohl auch die Rolle des neuen Quarterbacks einnehmen soll und kann.

Potsdam lieferte sich vergangenes Wochenende eine Abwehrschlacht mit den Rebels und stand nur knapp vor einem Sieg. Die königliche Defense war gut eingestellt und konnte 5 Sacks für 44 Yards Raumverlust produzieren.

Timothy Knüttel hielt Potsdam mit seinen 8 Catches für 155 Yards im Spiel und erzielte auch den spektakulären Touchdown zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Aber die 16 Strafen für 137 Yards waren im Endeffekt zu viel für Potsdam und sie verabschiedeten sich mit der Niederlage praktisch aus dem Playoff-Rennen.

Aber Potsdam möchte zeigen, dass mehr Qualität in ihnen steckt als der 7. Platz und die Saison ordentlich zu Ende spielen. Eine Verbesserung in der Tabelle um 1-2 Plätze ist durchaus möglich und der Anfang kann in Düsseldorf gemacht werden.

#ROYALS2019

Text: Sebastian Brandt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen