post-title Die Royals sind weiterhin im Rennen um einen Platz in den Playoffs! https://www.potsdamroyals.de/wp-content/uploads/201808041718300505@-Ronny-Budweth.jpg 2018-08-12 13:32:02 yes no Categories: News

Die Royals sind weiterhin im Rennen um einen Platz in den Playoffs!

Die Royals sind weiterhin im Rennen um einen Platz in den Playoffs!

Die Potsdam Royals feiern ihren 2. Heimsieg in der GFL nach einem ungefährdeten 24:0 gegen die Hamburg Huskies.

Bei angenehmen Temperaturen aber starkem Wind kamen die Königlichen sehr gut ins Spiel. Ein tiefer Pass auf den wiedergenesenden Frederik Myrup Nielsen, der erst nach 63 Yards kurz vor der Endzone gestoppt werden konnte, sorgte für den ersten Jubel im Stadion Luftschiffhafen. Diese Vorlage ließ sich Tyvis Smith, RB von einem der effektivsten Teams in der Redzone nicht nehmen und brachte die Royals durch einen Lauf über 2 Yards inklusive PAT von Sven Geyer, 7:0 in Führung. Potsdam konnte den Ball im weiteren Verlauf exzellent bewegen und die Defense ließ nichts zu. Dann gab es allerdings eine Auseinandersetzung zwischen Daniel Vöhringer und Vincent Wilson-Oberko, nach der beide Spieler disqualifiziert wurden.

Das Spiel war am Ende des 1. und auch zu Beginn des 2. Viertels ziemlich zerfahren und nach einer weiteren Schlägerei wurde die Nummer 53 der Huskies ebenfalls disqualifiziert. Nach einem guten Punt-Return durch John Kenyon, hatte Potsdam aussichtsreiche Feldposition, die Kevin Hummel für ein kurzes Field-Goal zum 10:0 nutzte. Die königliche Defense spielte weiterhin auf hohem Niveau und hatte das sonst so starke Laufspiel der Hamburger komplett unter Kontrolle. Somit ging es mit 10:0 in die Pause.

Im 3. Viertel ging es mit dem dominanten Laufspiel der Royals weiter. Mit einem Lauf über mehr als 50 Yards, bereitete Smith selbst seinen 2. Rushing-Touchdown am heutigen Tag vor. Nach dem erfolgreichen PAT von Sven Geyer stand es somit 17:0. Nach Vöhringer´s Disqualifikation, musste mit Paul Zimmermann ein weiterer Receiver vorzeitig das Feld verletzt verlassen.

Potsdam kontrollierte auch im 4. Viertel weiterhin das Spiel ohne Probleme und Tyvis Smith erzielte Touchdown Nummer 3, mit einem Lauf über 12 Yards. Sven Geyer sorgte per PAT für das 24:0.

Dank einer guten defensiven Leistung und einem ordentlichen Laufspiel, gewannen die Royals ungefährdet. Durch die Präsenz von Nielsen konnte man auch wieder vermehrt tiefe Pässe sehen. Allerdings gehen den Potsdamern so langsam die Passempfänger aus, die nächste Woche im Heimspiel gegen die Berlin Rebels so dringend benötigt werden.

Viertelergebnisse: 7:0 / 3:0 / 7:0 / 7:0

Alle Royals-Punkte: Tyvis Smith (18), Kevin Hummel (3), Sven Geyer (3)

#Royals2018

Text: Sebastian Brandt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen