Woche 19: Cologne Crocodiles ( 5-6-1 ) vs. Potsdam Royals ( 6-7 )

Am Sonntag, den 02.09.2018 um 15 Uhr heißt es für die Potsdam Royals im Sportpark Höhenberg, Playoffs oder Saisonende!

Die Royals gastieren in Köln bei den Crocodiles und wollen sich in diesem do-or-die Game das Ticket für die erste Playoff-Rund sichern. Dabei ist die Rechnung relativ simpel, gewinnt Potsdam bleiben sie auf Rang 4 im Norden und würden dann im Viertelfinale gegen den deutschen Meister, die Schwäbisch Hall Unicorns antreten. Bei einer Niederlage allerdings klettert Köln auf Platz 4 und kommt in den Genuss, an den Playoffs teilzunehmen. Bei einem Unentschieden würde sich die Entscheidung vertagen und Köln braucht dann einen Sieg am letzten Spieltag gegen Hamburg, um sich zu qualifizieren.

Die Crocodiles starteten mit fünf Siegen und einem Remis in die Saison. Seitdem haben sie allerdings die folgenden sechs Spiele in Serie verloren, wobei die Gegner dabei jeweils zweimal Braunschweig, Berlin und Dresden waren. Diesen negativen Trend wollen die Kölner jetzt stoppen und ihren Playoff-Platz, den sie die gesamte Saison inne hatten wieder in die Domstadt holen.

Das Hinspiel in Potsdam haben die Crocodiles in letzter Sekunde mit einer 2-Point-Conversion für sich entschieden. Das 41:42 war eines der spektakulärsten und spannendsten Spiele in dieser Saison und hat gezeigt, dass beide Teams auf einem ähnlichen Niveau Football spielen können. Ob es erneut zu einem High-Scoring-Game kommen wird, ist jedoch fraglich.

Die Offensivpower der Potsdamer ebbte verletzungsbedingt ein wenig ab. Immer wieder gab es Wechsel in der O-Line und vor allem das Receiving-Corps war und ist schwer gebeutelt. Die Defense war natürlich auch nicht frei von Ausfällen, aber sie hat sich während der Saison immer besser in der GFL 1 zurechtgefunden. Das spiegelt sich auch im Gesamt-Score der Spiele wieder. In den ersten 7 Spielen der Royals fielen 67 Punkte im Schnitt. In den letzten 6 Spielen waren es dann nur noch 40 Punkte, die die Offense produzierte und die Defense zuließ.

Rein statistisch gesehen sind die Royals jedoch schon jetzt ein Playoff-Team. Sie belegen nämlich in fast jeder großen Teamstatistik ligaweit die vorderen Plätze. In der Scoring Offense/Defense und Total Offense/Defense rangieren sie zwischen Platz 5 und 6. Mit 138,2 Yards pro Spiel sind sie sogar das drittbeste Rushing-Team der Liga.

Der Showdown am Sonntag wird ein weiteres Highlight in der Premierensaison der Potsdam Royals und ganz gleich wie es ausgeht, man hat mit dem Sieg in der EFL und der guten Saison für Furore im deutschen Football gesorgt.

#Royals2018

Text: Sebastian Brandt