Woche 16: Potsdam Royals ( 4-6 ) vs. Hamburg Huskies ( 0-10 )

Am kommenden Samstag heißt es im Stadion Luftschiffhafen wieder Gameday. Dieser Royals Gameday ist der Feuerwehr und dem THW gewidmet. Zu Gast sind dann die Hamburg Huskies. Der Kick-Off zur Partie ist 16:30 Uhr.

Das zweite von drei Heimspielen binnen 3 Wochen steht für die Potsdam Royals an. Das Hinspiel in Hamburg konnten die Royals für sich entscheiden und gewannen 42:24. Dabei zeigte Potsdam einen souveränen Auftritt. Einzig das Laufspiel um RB Colby Goodwyn bereitete den Königlichen einige Probleme.

Der Start nach der Sommerpause ist gegen Braunschweig zwar vom Ergebnis missglückt, aber das Umfeld und Head Coach Michael Vogt zeigte sich nach dem Spiel durchaus zufrieden. In der Sommerpause konnten sich die Royals regenerieren und Kraft tanken. Die Trainingswochen verliefen positiver, der Kader präsentierte sich nach den vielen Ausfällen tiefer besetzt und vor allem die Einstellung stimmte wieder. Allerdings muss weiterhin der Ausfall von Max Zimmermann kompensiert werden. Genauso die Sperre für Kadel King, der im letzten Spiel ejected wurde und damit für Hamburg nicht spielberechtigt ist. Wie wichtig King für die Defense ist, sah man gegen Braunschweig. Er hatte bis zu seiner Disqualifikation im 2. Viertel 7 Tackles gesammelt und war damit zweitbester Tackler für die Royals im gesamten Spiel. Dafür scheint Frederik Myrup Nielsen wieder im Kader zu stehen. Er hat die Qualität und spielerische Klasse, um der Offense neue Möglichkeiten und Impulse zu geben.

Für die Huskies ist es das erste Spiel nach der Sommerpause. Mit 10 Niederlagen stehen sie bereits mit dem Rücken zur Wand. Eine Niederlage in Potsdam würde den fast sicheren Gang in die Relegation bedeuten. Ganz so einfach werden sich die Huskies deshalb nicht geschlagen geben. Seit Kirk Heidelberg für die Offense verantwortlich ist, wird konsequent auf das Laufspiel gesetzt. In den letzten 3 Spielen, lief Hamburg durchschnittlich 41 mal den Ball. RB Colby Goodwyn erzielte dabei insgesamt 525 Yards und 5 Touchdowns.

Für beide Teams steht viel auf dem Spiel. Potsdam möchte den 2. Heimsieg in der GFL feiern und die minimale Möglichkeit auf einen Playoffplatz erhalten. Für Hamburg geht es um die letzte Chance auf den Klassenerhalt. Spannung ist in diesem Spiel also garantiert.

Tickets gibt es hier:
https://www.potsdamroyals.de/tickets/

Liveticker:
https://www.tickaroo.com/

Livestream:
https://livestream.com/GFLTV/2018-PRvsHH

#Royals2018

Text: Sebastian Brandt